Yogatherapie

gesund werden und bleiben mit einem ganzheitlichen Ansatz

Ist deine Gesundheit aus dem Gleichgewicht geraten und du hast körperliche oder psychische Beschwerden? Oder fühlst du dich gestresst und hast deine innere Mitte verloren? Im Zentrum der Yogatherapie steht die Entwicklung deiner eigenen Yogapraxis, die dich befähigt, selbst deine Beschwerden zu heilen oder zu lindern und dein Inneres zu stärken.

Im Gespräch ermitteln wir deine Bedürfnisse und möglichen Ursachen für die Beschwerden. Auf dieser Basis erstelle ich ein für dich zugeschnittenes Yogaprogramm mit Körper-, Atem- und Entspannungsübungen unter Berücksichtigung deiner persönlichen Umstände und verfügbaren Zeit. Gemeinsam üben wir dieses Programm und du erhältst eine schriftliche Dokumentation. Nach einiger Zeit kommst du wieder in die Praxis und wir überprüfen deine Fortschritte und passen allenfalls das Programm an.

Die Yogatherapie unterstützt dich auf allen Ebenen – also körperlich, geistig und seelisch. Besonders bei chronischen Erkrankungen ist sie hilfreich und kann dich auch bei akuten Beschwerden unterstützen. Die Yogatherapie ist oft eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin.

Die Yogatherapie biete ich in der Gesundheitspraxis springlebendig an, welche ich im November 2018 gegründet habe.

Gerne begleite ich dich für einen kürzeren oder längeren Zeitraum.

Daniela Küng
dipl. Yogalehrerin SYV/EYU
dipl. Yogatherapeutin SYV

 

Wie wirkt die Yogatherapie?

Yoga ist eine bewährte Methode zur Gesundheitsprävention und zur Heilung gesundheitlicher Beschwerden auf ganzheitlicher Ebene. Bereits viele wissenschaftliche Studien beweisen, dass Yoga eine positive Wirkung hat bei vielen Beschwerden.

Die Yogatherapie wirkt auf 

das Herzkreislauf-System
das Atemsystem
das Verdauungssystem
den Stoffwechsel
die Hormone
die Muskulatur
die Gelenke
das Immunsystem

Und auch auf der geistig-seelischen Ebene bei 

Stress
Depression
Burn-Out

Die Yogatherapie ersetzt keine psychiatrische, psychotherapeutische oder ärztliche Behandlung – in vielen Fällen macht es Sinn, die Yogatherapie komplementär zur Schulmedizin anzuwenden, sie ergänzen sich auf effektive Weise. 

Tarif

CHF 100 / Stunde
jede volle Viertelstunde wird verrechnet

Krankenkasse

Kürzlich habe ich meine 2-Jährige Zusatzausbildung zur Yogatherapeutin beim Schweizerischen Yogaverband abgeschlossen. Seit einiger Zeit ist die Yogatherapie eine Methode der Komplementär Therapien (www.oda-kt.ch). Einige Krankenkassen leisten über die Zusatzversicherung Beiträge an Yogatherapie, wenn man bei der OdA-KT registriert ist. Heutzutage ist es sogar möglich, ein eidgenössisches Diplom als Yogatherapeut/in zu erlangen. Das sind sehr erfreuliche Entwicklungen im Bereich Yoga und dessen Akzeptanz. Sich registrieren zu lassen ist allerdings mit viel "Bürokratie" und finanziellen Auslagen verbunden. Ich werde mich in nächster Zeit wohl dieser Herausforderung stellen ;-). Zur Zeit können die Kosten noch nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Im Rahmen von Gruppenkursen bin ich allerdings bereits anerkannt. Einige Krankenkassen zahlen auch an Privatstunden. Die Leistungen werden im Bereich Yoga bei den Krankenkassen derart unterschiedlich gehandhabt, so dass der Überblick schwierig ist. Es lohnt sich immer, einfach mal nachzufragen. Gerne erstelle ich dir eine PDF-Rechnung für die Krankenkasse.